PfeilMarktkirche

Die Marktkirche ist das älteste protestantische Gotteshaus in der Essener Innenstadt. Sie ist heute die Gottesdienststätte des Kirchenkreises. Außerdem hat die zentrale Wiedereintrittsstelle der Evangelischen Kirche in Essen hier ihren Sitz. Regelmäßig finden in der Marktkirche Konzerte, Vorträge und Ausstellungen statt.

Aktuell Vesper um Vier: Werke für Orgel und Viola

14. April 2018 // Samstag // 16 Uhr

Ulrike Jerosch (Orgel, Klavier) und Maria Jerosch (Viola) gestalten den musikalischen Teil der Vesper um Vier, zu der die Evangelische Kirche in Essen am Samstag, 14. April, um 16 Uhr in ihre Marktkirche, Markt 2/Porschekanzel, einlädt. Zwischen den Stücken trägt Pfarrer Wolfram Jehle Psalmgebete und geistliche Impulse vor. Der Eintritt ist frei.

Aktuell Vesper um Vier: Werke für Tenor

21. April 2018 // Samstag // 16 Uhr

Der Tenor Daniel Posdziech gestaltet die musikalischen Teil der Vesper um Vier, die die Evangelische Kirche in Essen am Samstag, 21. April, um 16 Uhr in ihrer Marktkirche, Markt 2/Porschekanzel, feiert. Der Sänger hat in Siegen und an der Folkwang Universität der Künste Schulmusik und Chorleitung studiert. Heute ist er als freischaffender Dirigent und Sänger tätig; zu seinem Repertoire zählen verschiedene Oratorienpartien und Bach-Kantaten. Die liturgische Gestaltung übernimmt Prädikantin Bettina Bendler aus der Evangelischen Kirchengemeinde Dellwig-Frintrop-Gerschede. Der Eintritt ist frei.

Aktuell Vortrag: Freiheit aus buddhistischer Sicht

23. April 2018 // Montag // 19 Uhr

Über das Thema „Freiheit aus buddhistischer Sicht. Impulse für den Dialog durch Andersdenkende“ spricht die Tibetologin und Religionswissenschaftlerin Dr. Carola Roloff am Montag, 23. April, um 19 Uhr in der Marktkirche, Markt 2/Porschekanzel. Dr. Carola Roloff ist Leitende Wissenschaftlerin im Bereich Buddhismus an der Akademie der Weltreligionen (Fakultät für Erziehungswissenschaften) der Universität Hamburg. Zu ihren aktuellen Forschungsschwerpunkten zählen unter anderem der Buddhismus in der Moderne, der intra-buddhistische und interreligiöse Dialog und die Entwicklung von Menschen- und Frauenrechten im Buddhismus. Der Eintritt ist frei.

Aktuell Dietrich Bonhoeffer und die Zukunft der Kirche

26. April 2018 // Donnerstag // 18.30 Uhr

Zur Diskussionsveranstaltung „‘Worauf warten wir noch?‘ Mit Dietrich Bonhoeffer auf dem Weg zu einer erneuerten Kirche“ laden die Evangelische Akademie im Rheinland und die Katholische Akademie Die Wolfsburg am Donnerstag, 26. April, von 18.30 bis 21 Uhr in die Evangelische Marktkirche Essen, Markt 2/Porschekanzel, ein. Auf dem Podium sind evangelische und katholische Theologinnen und Theologen vertreten: Professorin Dr. Sabine Bobert, evangelische praktische Theologin an der Universität Kiel; Klaus Pfeffer, Generalvikar des Bistums Essen und Autor des Buches „Christsein ist keine einfache Angelegenheit: Mit Dietrich Bonhoeffer auf dem Weg zu einer erneuerten Kirche“; Dr. Michael Schlagheck, Direktor der Katholischen Akademie Die Wolfsburg; und Dr. Frank Vogelsang, Evangelische Akademie im Rheinland. Die Essener Superintendentin Marion Greve eröffnet den Abend. Die Teilnahmekosten betragen 15 Euro, ermäßigt 8 Euro. Anmeldungen nimmt die Katholische Akademie Die Wolfsburg, Telefon 0208 99919-981, entgegen. Der Eintritt ist frei. www.die-wolfsburg.de

Aktuell Vesper um Vier: Musik für Chor und Bläserensemble

28. April 2018 // Samstag // 16 Uhr

Der Mardrigalchor Königssteele und das Bläserensemble Hora Decima gestalten die Musik in der Vesper um Vier, die die Evangelische Kirche in Essen am Samstag, 28. April, um 16 Uhr in ihrer Marktkirche, Markt 2/Porschekanzel, feiert. Die musikalische Leitung übernimmt Kreiskantor Thomas Rudolph; Pfarrer Joachim Dahlhoff trägt meditative Texte und Psalmgebete vor. Der Eintritt ist frei.

Aktuell Ökumenische Konzert-Lesung: Und was glaubst du?

8. Mai 2018 // Dienstag // 19.30 Uhr

Im Rahmen einer ökumenischen Konzert-Lesung präsentieren das Musiker-Duo Carolin No und Autor Rainer Oberthür am Dienstag, 8. Mai, um 19.30 Uhr live in der Essener Marktkirche, Markt 2/Porschekanzel, ihr gemeinsames „Was-glaubst-du-Projekt“. Ihre Lieder und Briefe rund um große Fragen des Lebens und Glaubens geben zu denken, zu hören und zu verstehen und bieten vielfältige Antworten auf die ewige Frage: Was glaubst du?

Das wunderbare, wohlkomponierte Programm führt Briefe und Lieder, Texte und Töne, Worte und Klänge in bewegender Weise zusammen, sodass sie sich begegnen und gegenseitig inspirieren. Rainer Oberthür schreibt persönliche Antworten auf zwanzig erdachte, aber authentisch formulierte Briefe von Kindern im Alter von neun bis dreizehn Jahren, die die großen Fragen nach Menschsein in der Welt, nach Religion und Glaube berühren. Die Lieder von Carolin No eröffnen dazu eigene Frage- und Sinnhorizonte und spiegeln die Themen der Briefe auf eigene Weise wider. Durch die offene Komposition und durch den Wechsel von Briefen und Liedtexten ergeben sich fortwährend neue Perspektiven zwischen Himmel und Erde, die Fragen und das Fragen werden jedoch immer wachgehalten. Das „Was-glaubst-du-Projekt“ gibt zu fragen und denken, zu lesen und zu hören, zu sehen und zu verstehen. Wer liest und hört, steht immer wieder selbst vor der Frage: Was glaubst du?

Veranstalter sind das Schulreferat der Evangelischen Kirche in Essen und das Dezernat Schule/Hochschule des Bistums Essen. Der Eintritt kostet 13 Euro im Vorverkauf und 15 Euro an der Abendkasse (freie Platzwahl!). Vorverkaufsstelle ist das „Depot“, der Second-Hand-Laden im Diakonie-Restaurant Church, Haus der Evangelischen Kirche, III. Hagen 39, 45127 Essen. Allgemeine Informationen zur Veranstaltung sind unter Telefon 0201 2205-240 erhältlich. www.carolin.no www.rainer-oberthuer.de

Aktuell #orbit: Stullen & Segen

Mittwochs // ab 18.30 Uhr

Zwischen Schaufenstern und Kirchenfenstern, Küchentisch und Altar darf in der Marktkirche geträumt und experimentiert werden, mit Stullen und Segen: Runterkommen vom Tag und Gemeinschaft in gemütlicher Runde; jeder kommt, wann es ihm passt. Um 20 Uhr werden im Kirchraum die Mitte der Woche und die Mitte des Lebens gefeiert: Wir suchen die Balance, nehmen uns selbst wahr, blicken zurück auf unseren Tag und über uns hinaus. Umkreisen ein paar alte Worte, orientieren uns neu. Geben Dankbarkeit und Sorgen ab. Erwarten etwas am Horizont, empfangen Segen. Mit Kerzenlicht, Musik, Achtsamkeit und Stärkung. aktuelles und www.raumschiff.ruhr

Aktuell Essener Citykirchenführung

An jedem Samstag // 11 Uhr // Treffpunkt: Foyer der Domschatzkammer

An jedem Samstag laden fünf Kirchen aus drei christlichen Konfessionen zu einer rund zweistündigen Führung ein: Die Essener Citykirchenführung führt nacheinander durch den Hohen Dom und die Kirche St. Gertrud (römisch-katholisch), die Friedenskirche (alt-katholisch), die Kreuzeskirche und die Marktkirche (evangelisch). Alle fünf Gotteshäuser liegen nur wenige Gehminuten voneinander entfernt. Ausgebildete Kirchenführerinnen begleiten den ökumenischen Rundgang. Treffpunkt ist das Foyer der Domschatzkammer, Kettwiger Straße/Burgplatz. Die Teilnahmekosten betragen 5 Euro, Kinder zahlen die Hälfte. Sondertermine für Gruppen können über die Pressestelle des Kirchenkreises vereinbart werden. Mehr Informationen: aktuelles

 

Weitere Informationen zu denÖffnungszeiten undKontakt

nach oben