PfeilMarktkirche

Die Marktkirche ist das älteste protestantische Gotteshaus in der Essener Innenstadt. Sie ist heute die Gottesdienststätte des Kirchenkreises. Außerdem hat die zentrale Wiedereintrittsstelle der Evangelischen Kirche in Essen hier ihren Sitz. Regelmäßig finden in der Marktkirche Konzerte, Vorträge und Ausstellungen statt.

Aktuell Vesper um Vier:

30 Juni 2018 // Samstag // 16 Uhr

Musik für ein Bläser erklingt in der Vesper um Vier, die die Evangelische Kirche in Essen am Samstag, 30. Juni, um 16 Uhr in ihrer Marktkirche, Markt 2/Porschekanzel, feiert. Für die musikalische Gestaltung sorgt ein Bläserensemble des Rheinischen Posaunenwerks; die Leitung hat Birgit Kroschewski. Zwischen den Stücken trägt Pfarrerin Anke Augustin geistliche Texte und Psalmgebete vor. Der Eintritt ist frei.

Aktuell raumschiff.ruhr: #brot&wein

1. Juli // Sonntag // 19 Uhr

Ein monatlicher Stärkungsraum im Kirchenschiff der Marktkirche, sonntags um 19 Uhr - am Tisch, mit Brot und Wein. Eine Sonntagsfeier ohne Predigt. Mit viel Raum, um eigene Fragen, Gedanken, Geschichten, Lieblingslieder, Erlebnisse, Texte zu teilen. Jede und jeder, kann etwas mitbringen. Gerne auch zum Essen. www.raumschiff.ruhr

Aktuell Vortragsabend mit Dr. Klaus Neuhoff

5. Juli 2018 // Donnerstag // 18.15 Uhr

„Die Problematik der Zuordnung von Kirchengütern und kirchlichen Stiftungen nach Luthers Reformation“ lautet die Überschrift eines Vortrags, den Dr. Klaus Neuhoff am Donnerstag, 5. Juli, um 18.15 Uhr in der Marktkirche, Markt 2/Porschekanzel, hält. Klaus Neuhoff leitet das Institut für Stiftung und Gemeinwohl der Privaten Universität Witten-Herdecke. Im Mittelpunkt seiner Forschungstätigkeit stehen unter anderem die Geschichte des Stiftungswesens in Deutschland, die Entwicklung des Stiftungsrechts sowie die Bedeutung, die private Stiftungen für das Gemeinwohl haben. Zuletzt erschien von ihm das Buch „Nikolaikirchen als frühe Bürgerstiftungen“ (Nomos, 2017). Veranstalter ist die Gesellschaft der Freunde und Förderer der Marktkirche e.V.; der Eintritt ist frei.

Aktuell Vesper um Vier:

7. Juli 2018 // Samstag // 16 Uhr

Klavierwerke für vier Hände erklingen in der Vesper um Vier, die die Evangelische Kirche in Essen am Samstag, 7. Juli, um 16 Uhr in ihrer Marktkirche, Markt 2/Porschekanzel, feiert. Für die die musikalische Gestaltung sorgen die Pianistinnen Tatiana Varshavskaya und Galina Elschajewa; zwischen den Stücken trägt Pfarrer Jens Kölsch-Ricken geistliche Impulse für unsere Zeit und meditative Psalmgebete vor. Der Eintritt ist frei.

Aktuell Gedenkgottesdienst für die Unbedachten dieser Stadt

10. Juli 2018 // Dienstag // 17 Uhr

An jedem zweiten Dienstag im Monat feiern die christlichen Kirchen um 17 Uhr in der Marktkirche, Markt 2/Porschekanzel, einen ökumenischen Gedenkgottesdienst für die „Unbedachten dieser Stadt“. Zu den „Unbedachten“ zählen in Essen in jedem Jahr rund 350 Verstorbene, die auf Veranlassung des städtischen Ordnungsamtes anonym und ohne Trauerfeier bestattet werden müssen – weil keinerlei Vorsorge für die Beerdigung getroffen wurde und auch keine Angehörigen gefunden werden konnten, die für eine Trauerfeier sorgen. Die Andacht am 10. Juli halten Pfarrer Olaf Deppe und Pfarrer em. Achim Gerhard-Kemper. aktuelles

Aktuell raumschiff.ruhr: #orbit

11. Juli // Mittwoch // 20 Uhr

Ein Glanzmoment in der Mitte der Woche für junge Erwachsene, alle 14 Tage mittwochabends ab 20 Uhr: Wir feiern im Blau des Kirchraums die Mitte der Woche und des Lebens, lassen unsere Gedanken in Kopf und Herz Kreise ziehen. Blicken zurück auf unseren Tag und über uns hinaus. Erwarten etwas am Horizont. Mit Kerzenlicht, Musik, Achtsamkeit und Segen. Herzlich willkommen! www.raumschiff.ruhr

Aktuell Essener Citykirchenführung

An jedem Samstag // 11 Uhr // Treffpunkt: Foyer der Domschatzkammer

An jedem Samstag laden fünf Kirchen aus drei christlichen Konfessionen zu einer rund zweistündigen Führung ein: Die Essener Citykirchenführung führt nacheinander durch den Hohen Dom und die Kirche St. Gertrud (römisch-katholisch), die Friedenskirche (alt-katholisch), die Kreuzeskirche und die Marktkirche (evangelisch). Alle fünf Gotteshäuser liegen nur wenige Gehminuten voneinander entfernt. Ausgebildete Kirchenführerinnen begleiten den ökumenischen Rundgang. Treffpunkt ist das Foyer der Domschatzkammer, Kettwiger Straße/Burgplatz. Die Teilnahmekosten betragen 5 Euro, Kinder zahlen die Hälfte. Sondertermine für Gruppen können über die Pressestelle des Kirchenkreises vereinbart werden. Mehr Informationen: aktuelles

 

Weitere Informationen zu denÖffnungszeiten undKontakt

nach oben